Mittwoch, 23. August 2017

98 Spender kamen zum Aderlass

Helmut Pleines war der 15000. Spender
bei der Blutspendeaktion am 23.08.2017
in Hechthausen.

Bei der kürzlich durchgeführten Blutspendeaktion konnte das Team um Monika Blohm  94 Wiederholungs- und 4 Erstspender begrüßen.


v.links: Annegret Breuer, Helmut Pleines, Monika Blohm

Spitzenreiter des Tages waren Gerhard Kühlke, Oldendorf, mit 125 Spenden und der Hechthausener Paul Zscharn mit 120 Spenden.  Zum 75. Mal dabei war Dominik Junge, Hechthausen.  Hans-Heinrich Rathjens aus Oldenburg spendete zum 70. Mal und Daniel Henning, Hechthausen, absolvierte seine 60. Spende. Zum 40. Mal dabei waren Marcus Gijsbertus, Burweg sowie die Hechthausener Susanne Pubanz und Erika Bautzmann.  Ihren 25. Aderlass absolvierten Danielle Tödt und Yvonne Söhl, beide Hechthausen und Heinrich Detje aus Hemmoor. Inge Winter, Hechthausen, spendete zum 20. Mal und zum 15. Mal spendete Werner Haase, Hechthausen und Dorothee Vater, ebenfalls aus  Hechthausen, spendete zum 10. Mal.
Mit Präsenten und Gutscheinen bedankte sich der DRK-Ortsverein bei den geehrten Spendern.

Zu den angebotenen Leckereien vom Grill
...unser Team am Grill: v.links Klaus Struck, Björn Otte
 stand wieder für alle Spender ein reichhaltiges Buffet mit kalten und warmen Speisen bereit.

...ein herzliches Dankeschön auch an das Team vom DRK-BSD aus Rastede und an die fleißigen Helferinnen und Helfer vom örtlichen DRK-Arbeitskreis die sich vorbildlich um die Spender kümmerten.
_______________________________________________________________

Den nächsten Blutspendetermin in Hechthausen bietet das DRK
„mit einem Grünkohlessen
und einen reichhaltigen Büffet
am 22. November 2017
in der Zeit von 15:30 – 20:00 Uhr an.

Wir freuen uns auf viele Spender
_______________________________________
Hermann Blohm, Pressewart

Dienstag, 11. Juli 2017

... gestern Nachmittag unternahm unser Seniorenkreis eine Fahrt ins Ahlenmoor

... hier besichtigten wir auch das 
MoorInformationsZentrum „MoorIZ“

... ein Blick in die schöne Natur

! Überschuss aus dem Flohmarkt kam dem Seniorenkreis zugute !
Gruppen-Foto: Senioren und Betreuer vor dem MoorIZ                                              Fotos: DRK


Im März dieses Jahres hatte Monika Blohm einen großen Flohmarkt -in den Hallen des ehemaligen Möbelhauses Schröder- organisiert.  Den Reinerlös stiftete sie unserem DRK-Seniorenkreis.
Am Montag, den 10. Juli, startete Sie dann mit 20 Seniorinnen und Senioren, Betreuerinnen und Betreuern ins Ahlenmoor.  Dort angekommen begab sich die Gruppe zum Moorbahn-Bahnhof, von hieraus fuhren sie dann bei herrlichem Wetter durch die schöne Moor- und Naturlandschaft.

Ein Tag im Ahlenmoor macht natürlich hungrig, und so spendierte Monika -bei einer Erholungspause im Café-Restaurant „Torfwerk“-  für alle Kaffee satt und leckere Torte.

Ein interessanter und schöner Nachmittag ging wieder einmal viel zu schnell vorbei.
...von allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön an Monika.
______________________________________________________________________
Hermann Blohm, Pressewart

... kürzlich unternahm das Team unseres Arbeitskreises eine Fahrt ins Blaue

  ... unser Reiseziel war Hamburg  
Eine Hafenrundfahrt, die Besichtigung der Elbphilharmonie
und ein Stadtbummel standen mit auf der Tagesordnung
  hier seht ihr einige Fotos unserer schönen Tour  

...ein Teil unseres Teams

die AIDA prima

unweit der Landungsbrücken liegt Hamburgs grüne Lady, die Rickmer Rickmers, vor Anker. Im Hintergrund der Hamburger Michel.
Museumsschiff Cap San Diego
...im Hintergrund die Rickmer Rickmers
die Elbphilharmonie
Speicherstadt
alle Fotos: DRK
...für die tolle Organisation
ein herzliches Dankeschön an Annegret.

... ein wunderschöner Tag - ging viel zu schnell vorüber
_______________________________________________________________
Hermann Blohm, Pressewart

Mittwoch, 3. Mai 2017

112 Spender kamen zum Aderlass

Zum 2. Blutspendetermin in diesem Jahr konnte das Hechthausener DRK-Team 110 Wiederholungs- und 2 Erstspender begrüßen.
Für die tolle Beteiligung möchten wir uns bei allen Spendern ganz herzlich bedanken, so Monika Blohm, Leiterin der örtlichen Blutspeaktionen.




... nur ein kleiner Vorgeschmack auf unser großes,
umfangreiches Buffet





Zum 40. Mal spendete der Himmelpfortener Christian König.
Ulrike von See erschien zu ihrem 30. Aderlass.
Oliver Rose, Hechthausen, sowie der Ostener Mathias Patjens absolvierten ihre 25. Spende.
Zum 15. Mal dabei waren Melanie Postel, Magdalena Haase, Marita Bellmann und Christian Bellmann, alle Hechthausen.
Der Ortsverein bedankte sich bei den Jubiläumsspendern mit Präsenten bzw. Gutscheinen.
Ein großer Dank gebührt dem Team 15 vom NSTOB-Blutspendedienst und den Helferinnen und Helfer vom örtlichen DRK-Arbeitskreis. Alle haben einen prima Job gemacht und zum reibungslosen Ablauf beigetragen.
Zur Stärkung nach dem Aderlass stand für alle Spender ein reichhaltiges "kalt-warmes" Buffet bereit.

Den nächsten Blutspendetermin in Hechthausen bietet das DRK
am 23. August 2017
in der Zeit von 15:30 – 20:00 Uhr an.

 Es gibt wieder leckeres vom Grill und verschiedene andere Speisen.
_______________________________________
Hermann Blohm, Pw.

Mittwoch, 22. März 2017

... langjährige DRK-Mitglieder geehrt

In einer Feierstunde
-am Nachmittag des 22. März 2017-
wurden 23 Mitglieder für ihre langjährige Treue zum 
DRK-Ortsverein geehrt.

Annegret Breuer,  1. Vorsitzende des Hechthausener DRK, begrüßte die Anwesenden DRK-Jubilare und Gäste, unter anderen den Vorsitzenden
des DRK-Kreisverband Land Hadeln Werner Otten, den Hechthausener Bürgermeister Jan Tiedemann, sowie Monika Blohm, Ehrenvorsitzende des Hechthausener DRK.

Breuer ließ noch einmal die vergangenen 50 Jahre Revue passieren und informierte über die vielfältigen Aufgaben, Angebote und Aktivitäten des Roten Kreuz, auch in der Gemeinde Hechthausen.  Kreisvorsitzender Werner Otten sowie Hechthausens Bürgermeister Jan Tiedemann würdigten in ihren Grußworten vor allem das Engagement der Helferinnen und Helfer des Hechthausener DRK-Arbeitskreises.  Auch wenn das für Rotkreuzler eine Selbstverständlichkeit ist, so verdient euer Wirken großen Dank und ebenso hohe Anerkennung, so Otten.

hintere Reihe von links: Werner Otten, Meta Tiedemann, Ursel Grote, Gudrun Haßelbusch, Jan Tiedemann, Willi Echternkamp, Hermann Blohm / mittlere Reihe von links: Monika Blohm, Rosmarie Köhler, Annegret Breuer / sitzend von links: Liselotte Tiedemann, Marianne Mau, Inge Larssen und Carla Treske (Foto DRK)
... nach der gemeinsamen Kaffeetafel "in gemütlicher Runde"
überreichten Annegret Breuer und Karin Struck die Ehrenurkunde mit der Ehrennadel des Landesverband Niedersachsen an folgende Mitglieder. 


... für 25 Jahre Mitgliedschaft:
an Marianne Mau, Meta Tiedemann, Carla Treske, Monika Blohm und Hermann Blohm. ... verhindert war Anneliese zum Felde

... für 40 Jahre Mitgliedschaft:
an Willi Echternkamp, Inge Larssen, Gudrun Hasselbusch und Rosmarie Köhler.
... verhindert waren: Christa Arp, Erika Grabowski, Waltraut Hellströn, Erika Hoops, Monika Zastrow, Ludwig Wallhöfer, Wilfried Quast, Werner Mäßling und Wilhelm Daetz

... für 50 Jahre Mitgliedschaft:
an Ursula Grote und Liselotte Tiedemann. 
... verhindert waren: Marga Hoops und Lisa Wiering

Der Vorstand des DRK-Ortsverein bedankte sich mit einer Rose
für die langjährige Treue verbunden mit dem Wunsch, dass dies noch recht lange so bleiben möge.
___________________________
Hermann Blohm, Pressewart

Montag, 6. März 2017

Jahres-Hauptversammlung des Ortsverein


Der DRK-Ortsverein hatte zur Hauptversammlung ins Hechthausener Restaurant 
„Ostekrone Asia Ying Bin“ geladen.

...unser Foto (von Björn Otte) zeigt:
den Vorstand mit den geehrten AK Mitgliedern, Bürgermeister Jan Tiedemann
und Jürgen Witt, stellv. Vorsitzender DRK-KV Land Hadeln
31 Mitglieder sowie einige Gäste konnte die 1. Vorsitzende Annegret Breuer begrüßen, unter ihnen Jürgen Witt, stellv. Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Land Hadeln,  Bürgermeister Jan Tiedemann, Ortsbrandmeister Oliver Honegg sowie die Ehrenvorsitzende Monika Blohm und Ehrenmitglied Erika Kruse.

Nach dem gemeinsamen Essen eröffnete Annegret Breuer den offiziellen Teil der Versammlung, im Anschluss wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht.  Breuer präsentierte dann ihren Jahresbericht, bedankte sich aber zunächst beim gesamten Arbeitskreis-Team für die tolle, angenehme Zusammenarbeit.  Ferner stellte sie fest dass der Ortsverein am 31.12.2016 aus insgesamt 313 Mitgliedern besteht, davon sind 38 aktiv im Arbeitskreis.  Aus ihrem Jahresbericht ging außerdem hervor, dass auch in 2016 die Betreuung der Senioren ein umfangreiches Aufgabenfeld im Ortsverein darstellte.   So wurden zu 18 Ehejubiläen und an 77 Geburtstagsjubilare zum 80. und 85. sowie zwischen 90 und 103 Jahren die Glückwünsche des Ortsvereins übermittelt.  Das Arbeitskreis-Team war auch sehr aktiv, wir beteiligten uns an der Ferienspaßaktion der Gemeinde und wir waren beim Sommerfest der  ev. Kirche im Einsatz.   Zwei Erste Hilfe Lehrgänge wurden ebenfalls absolviert.   Die Blaufahrt des Arbeitskreises führte uns nach Buxtehude, wo wir uns zu einer Führung durch die Altstadt trafen.  Von dort wurde ein Abstecher ins Alte Land unternommen.  Hier Besuchten wir den Herzapfelhof der Familie Lühs und ließen nach einer Besichtigung den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ausklingen.  Eine Tagesfahrt zur Halbinsel Eiderstedt wurde ebenfalls angeboten, hier durften wir einen eindrucksvollen Tag erleben.  Der Ortsverein beteiligte sich auch am Hechthausener Weihnachtsmarkt und an der Wunschzettelaktion des Kreisverbandes.  Auch die Organisation der Senioren-Weihnachtsfeier im neu gestalteten Saal des Restaurant „Ostekrone Asia Ying Bin“ war ein voller Erfolg.  Seit mehr als 25 Jahren wird beim Hechthausener DRK etwas für die Beweglichkeit der Gelenke getan.  Gymnastikstunden finden jeweils mittwochs unter der Leitung von Heidi Rubald in der Sporthalle statt, montags und donnerstags werden weitere Gymnastikstunden im Rathaussaal, Leitung Agnes Köll-Becking, angeboten.  Zu den wöchentlich stattfindenden Fitnessangeboten in der Turnhalle sowie im Rathaussaal trafen sich regelmäßig gymnastikbegeisterte Damen.  Eine Haussammlung wurde ebenfalls durchgeführt.  Monika Blohm berichtete von den vier Blutspendeaktionen in 2016, bei denen insgesamt 450 Personen ihren Lebenssaft spendeten.  Sie bedankte sich bei den fleißigen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung ohne die ein reibungsloser Ablauf nicht möglich wäre.  Von den Seniorennachmittagen im Jahre 2016 berichtete Karin Struck:  alle zwei Wochen, jeweils montags treffen sich ältere Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde zu Klönschnack bei Kaffee und Kuchen.  Die Nachmittage gestalten sich locker und fröhlich, es wird gesungen, Gesellschaftsspiele und Karten werden gespielt und es gibt immer viel zu erzählen.  Bingo-Nachmittage wurden organisiert und auch der Rosenmontag wurde zünftig gefeiert.  Große Resonanz finden zudem die für die Senioren organisierten Ausflugs- und Kaffeefahrten in die nähere Umgebung,  so besuchten wir unter anderem das Bremervörder Modehaus Steffen wo uns das Steffen-Team mit Kaffee und Kuchen verwöhnte.  Auch das Hechthausener Seniorenheim am Löhberg hatte uns zu Kaffee und Kuchen eingeladen.  Nachdem die stellv. Schatzmeisterin Ute Ahlff den ausgeglichenen Kassenbericht präsentiert  und den Haushaltsplan für 2018 vorgestellt hatte kamen die Ehrengäste zu Wort.  Jürgen Witt überbrachte die Grüße des Kreisverbandes, er dankte Annegret Breuer für die Einladung der er mit Freuden gefolgt sei. Witt zeigte sich Begeistert vom Internettauftritt des Ortsvereins und lobte die vielfältigen, reichhaltigen Informationen. Ebenso lobte er den Ablauf der Blutspende und merkte an das es bei diesem Arbeitskreis sehr Familiär und recht lebendig zugehe.  Bürgermeister Jan Tiedemann überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung, er lobte den Ortsverein, weil es alle Veranstaltungen gerne unterstützt.  Davon lebt die Dorfgemeinschaft so Tiedemann.  Er dankte Annegret Breuer und ihren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die vielfältige Arbeit in der Gemeinde.  Die Grüße der Ortswehr überbrachte Ortsbrandmeister Oliver Honegg, er setzt weiterhin auf die gute und positive Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverein.

Die Wahlen konnten schnell abgehakt werden.
Siegfried Glettner wurde einstimmig zum 2. stellv. Schatzmeister gewählt.

Annegret Breuer, Monika Blohm und Jürgen Witt nahmen die Ehrungen vor:
Auszeichnungen für ihr großes Engagement im DRK und für ihre Tätigkeit im Arbeitskreis erhielten:
für 25 Jahre, Ella Meyer, Carla Treske
für 15 Jahre, Monika Blohm, Bärbel Keller, Margret Otte
für   5 Jahre, Anne Lookhof, Christa Meier.

Die nächste JHV findet am 05. März 2018 statt
_________________________________________________________
Hermann Blohm, Pressewart

Donnerstag, 9. Februar 2017

Erste Blutspendeaktion im neuen Jahr war gut besucht

113 Spender "davon 8 Erstspender" kamen zum Aderlass.


Spitzenreiter des Tages.
Klaus Steffens -Himmelpforten- wurde für seine 125 Spende geehrt
Zu seinem 60. Aderlass erschien Alexander Strunk -Himmelpforten-. 
Andrea Dohrmann -Großenwörden-, Reiner Vollmers -Hechthausen-. Axel Wedel und Renate Bürger -beide Oldendorf- waren zum 40. Mal dabei.  
Seine 25. Spende absolvierte Marcel Henn -Hammah- und zum 15. Mal dabei waren Diana Richter, Silvia Tiedemann und Marcel Elfers, -alle Hechthausen-. 
Marcus Köster -Hechthausen- spendeten zum 10. Mal.  

Zu Ihrem 1. Aderlass waren erschienen: Andre Hellberg -Lübeck-, Sara Wessel und Thorben Eickstedt -Himmelpforten-, Topcu Turan -Oldendorf-, sowie die Hechthausener Tanja Reyelt, Vera Ostrowski, Michael König und Sabine Borchers.
Herzlichen Dank an die vielen Spender.


...geehrte Spender

Fotos Monika Blohm
Mit Präsenten und Gutscheinen bedankte sich der DRK-Ortsverein bei den geehrten Spendern.
Wir danken den vielen Spendern, sowie dem Team 14 vom NSTOB-Blutspendedienst und den fleißigen Helferinnen und Helfer vom örtlichen DRK-Arbeitskreis die sich vorbildlich um die Spender kümmerten.  
Zur Stärkung nach dem Aderlass stand wieder für alle Spender ein reichhaltiges kalt-warmes Buffet bereit. 

  ...unsere nächste Blutspendeaktion ist am 3. Mai  

Wichtiger Hinweis!
Ab Januar 2017 müssen alle Spender,
sowohl  Erst- als auch Wiederholungsspender,
zusätzlich zum Blutspenderausweis
einen amtlichen Lichtbildausweis
bei der Anmeldung vorlegen.
_____________________________________________________
Hermann Blohm, Pressewart